verticalSpacer

Institute for Response-Genetics (e.V.)

Prof. Dr. Hans H. Stassen, Chairman

(Formerly Associated Institute of the University of Zurich)

IFRG Logo
IFRG Emblem
Hspace
Trithemius

Spurensuche in der Psychopathologie

Spurensuche in der Psychopathologie heißt nach den kulturhistorischen Wurzeln von Ideen, Vorstellungen, Denkmodellen, Begriffen, Theorien, Methoden, von Krankheitskonstruktionen, Aetiologiemodellen und Interpretationen in der Psychiatrie fragen. Dabei wird die Vielfalt der Einflüsse aus Philosophie, Anthropologie, Ethnologie, Religionen, aus Psychologie, Soziologie, Biologie mit Anatomie und Physiologie, spez. Neurowissenschaften, deutlich. Daraus stammen Denkmodelle über den Menschen, Körper und Psyche, deren Funktionsbereiche, deren Kohärenz resp. Desintegrationsbereitschaft (Disposition, Vulnerabilität), Verhältnis von Bewusstem und Unbewusstem.

Nach den Annahmen zu solchen Themen, ihren Vorbedingungen und Folgen für Forschungsperspektiven und Methodik geht das Fragen, nach den Erkenntnismöglichkeiten, dem Gewinn therapeutisch brauchbaren Wissens, den geschichtlichen Bedingungen von Krankheitskonstrukten (z.B. Schizophrenie), nach der Assoziationspsychologie als Matrix des Dissoziationsmodells, nach der Ich-/Selbstpathologie in egokohäsiven und -nonkohäsiven Syndromen.

Der Weg des Suchens war lang für den Kliniker, Forscher, Lehrer, führte durch viele Länder mit fremden Völkern und Sitten, eigenen Auffassungen vom Menschen, von Krankheiten und ihrer Heilung (Schamanismus). Spuren der Begegnungen mit vielen Menschen,Heilern und Heilungssuchenden sind auch in den beigegebenen Zeichnungen des Weltenwanderers unter dem Motto "Vademecum Hermes".

The Author

Prof. Dr. Christian Scharfetter practiced for over 30 years as a clinician, teacher and researcher at the world-renowned Burghölzli Psychiatric University Hospital. He authored several standard text books, particularly in the field of psychopathology and schizophrenia research, and published over 300 scientific articles. Schizophrenia is a severe mental illness causing the loss of the ability to work, to have close relationships, and to have a fulfilling life. The cause of schizophrenia, however, its development, longterm course and therapeutic treatment are all still unresolved issues.
 
Verlag Wissenschaft & Praxis (ISBN 978-3-89673-582-9), Sternenfels 2011 (375 Seiten; 38 Abb. € 69.95)

vSpacer
Spurensuche in der Psychopathologie
Hspacer
[ Mail to Webmaster ] k454910@ifrg.ch